Weitere Neuigkeiten

Aktuelles

20.02.2016

Bildungsberatung - Bildungsseite des Kölner Stadtanzeigers vom 20.02.2016

Durch den demografischen und technologischen Wandel gewinnt Bildungsberatung zunehmend an Bedeutung. Lebenslanges Lernen sichert die Wettbewerbsfähigkeit und Innovationskraft des Einzelnen sowie der Unternehmen und somit der Wirtschaft. Was soll Bildungsberatung leisten? Jasna Rezo-Flanze von der Bildungsberatung der IHK Köln gibt im Kölner Stadtanzeiger dazu Auskunft:

Die Erwartungen sind hoch: Bildungsberatung soll sowohl Arbeitnehmern, Arbeitssuchenden, Berufsrückkehrern als auch Unternehmen zu Gute kommen, weiterbildungsfernere Gruppen, wie etwa An- und Ungelernte, erschließen und ihre Beschäftigungschancen erhöhen. Darüber hinaus soll Bildungsberatung auch Transparenz auf einem unübersichtlichen Weiterbildungsmarkt fördern und zur Entscheidungsfähigkeit der Ratsuchenden beitragen auch mit dem Ziel, die gewünschte Weiterbildungsbeteiligung zu erhöhen. In welchen Situationen ist Bildungsberatung dann sinnvoll?

Aufgrund der Komplexität und der Vielfalt an Weiterbildungsangeboten reichen eigene Recherchen im Internet oder in Weiterbildungsdatenbanken häufig nicht aus. Der Beratungsbedarf zu den unterschiedlichen Zugangsvoraussetzungen, gesetzlichen Regelungen, Abschlüssen, Zertifizierungen, Anerkennungsfragen und Förderinstrumenten ist hoch und nicht zu unterschätzen. Bildungsberatung ist vielfältig motiviert und im Kontext der beruflichen Situation der Ratsuchenden zu betrachten.

Welches Weiterbildungsziel verfolgt wird, hängt von der individuellen Situation ab. Strebt man einen beruflichen Aufstieg an, steht man vor einem Jobwechsel, einer beruflichen Neuorientierung, einem Wiedereinstieg, oder ist man von Arbeitslosigkeit bedroht? In all diesen Fällen ist eine Bildungsberatung empfehlenswert. In einer persönlichen Beratung steht die individuelle Berufsbiografie im Vordergrund und berücksichtigt Ausbildung, Berufspraxis, bereits absolvierte Weiterbildungen, berufliche Perspektiven, Motivation, Ziel der Weiterbildung und die private Lebenssituation der Ratsuchenden. Auch Personen mit klaren Vorstellungen hinsichtlich ihres Weiterbildungsziels sind – so zeigt es die Beratungspraxis – nicht immer über die zur Verfügung stehenden Möglichkeiten informiert. Mithilfe der Bildungsberatung werden häufig neue Perspektiven eröffnet und Weiterbildungsstrategien nach eigenen Bedürfnissen entwickelt.

Aufgabe der Beratung ist es auch, Informationen über Zugangsvoraussetzungen und Wertigkeit von Abschlüssen zu geben, wie bei Fragen zu beruflichen versus akademischen Abschlüssen, Hochschulzugängen und Anrechnungsmöglichkeiten für Berufspraktiker ohne Abitur sowie zu berufsbegleitenden Studienmöglichkeiten. Ratsuchende mit langjähriger Berufserfahrung aber ohne anerkannten Berufsabschluss interessieren sich häufig für Möglichkeiten der Nachqualifizierung. Nicht allen ist bekannt, dass sie unter bestimmtem Bedingungen einen Ausbildungsabschluss beziehungsweise auch einen Fortbildungsabschluss, etwa auf dem Niveau eines Bachelors, machen können. In diesen Fällen informiert die Bildungsberatung auch über die Zulassungsvoraussetzungen, Prüfungsvorbereitungen und natürlich die Möglichkeiten der finanziellen Förderung. Der Förderaspekt ist in jeder beruflichen Bildungsberatung elementar, unabhängig ob die Ratsuchenden beziehungsweise das Unternehmen die Kosten der Weiterbildung tragen. Diejenigen, die sich beruflich neu ausrichten wollen oder müssen, benötigen in den meisten Fällen eine professionelle Beratung, die auch eine Bilanzierung der persönlichen Kompetenzen beinhaltet. In diesem Prozess werden sie von der Bildungsberatung begleitet und erhalten umfassende Informationen zu Berufsfeldern, Weiterbildungen und finanziellen Förderinstrumenten.

Neben der Unterstützung bei der Analyse des individuellen Weiterbildungsbedarfs und der Klärung des Weiterbildungsziels erhalten Ratsuchende auch einen Überblick über passende Angebote unter Berücksichtigung der jeweils präferierten Lehrgangsform. Eine Checkliste mit Vergleichs- und Qualitätskriterien für Weiterbildungsangebote kann ebenfalls hilfreich sein. Je nach Bedarf wird auch auf weiterführende Beratungsmöglichkeiten hingewiesen. Bildungsberatung bietet Ratsuchenden vielfältige Unterstützung im Prozess des lebenslangen Lernens und beim Erreichen individueller beruflicher und betrieblicher Ziele.