Weitere Neuigkeiten

Aktuelles

12.11.2016

Der Weg zum Abschluss - Bildungsseite des Kölner Stadtanzeigers vom 12.11.2016

Umschulung durch Teilqualifizierung. Schrittweise gelingt der Erwerb eines Berufes.

Sina hat bis zum Abschluss durchgehalten – fast zwei Jahre lang. Und steht nun stolz kurz vor der Vollendung ihrer Umschulung zur Fachkraft im Gastgewerbe. Spannende 104 Wochen im Kölner Bildungsmodell liegen hinter der  Arbeitslosengeld II-Empfängerin, in denen sie mit Teilqualifikationen immer neue Fähigkeiten und Zertifikate erworben hat. Nämlich immer dann, wenn sie eine weitere Kompetenzfeststellung erfolgreich gemeistert hatte. Erst im Bereich Service, dann Küche, Warenwirtschaft, Wirtschaftsdienst und schließlich Beratung und Verkauf.

Nach jedem Abschnitt hatte sie die Gelegenheit zu gehen und einen Beruf zu ergreifen.Kurz hatte sie erwogen, eine Helferstelle in einem Großmarkt anzunehmen. Aber Sina wollte alles erreichen, was das Modell zu bieten hat.

 

Stufen angepasst an Schrittlänge

Ermöglicht wurde ihr dieses auf ihre Möglichkeiten zugeschnittene Vorgehen durch das Kölner Bildungsmodell. Hierbei schufen Jobcenter Köln, die Arbeitsagentur Köln, Industrie- und Handelskammer zu Köln, die Handwerkskammer zu Köln, das Bildungszentrum der Handwerkskammer Butzweilerhof, der Deutsche Gewerkschaftsbund Region Köln-Bonn, das Forschungsinstitut für Berufsbildung im Handwerk der Universität zu Köln, sowie das Amt für Wirtschaftsförderung, Abteilung Arbeitsmarktförderung und die Geschäftsstelle des Kommunalen Bündnisses für Arbeit ein gemeinsames Modell, bei dem sich die Dauer der Ausbildung oder Qualifizierung an der Schrittlänge der Teilnehmerinnen und Teilnehmer orientiert.

Durch diese berufsanschlussfähigen Teilqualifikationen wird schrittweise ein Berufsabschluss erworben. Die Teilqualifikationen entsprechen der Gesamtstruktur eines Ausbildungsberufes (mit mindestens zweijähriger Dauer), sind aber am individuellen Bedürfnis der Teilnehmenden ausgerichtet.

Trotz der Möglichkeit nach einem Modul mit (Teil)Abschluss die Umschulung zu verlassen, gelten Ausbildungsordnung, Ausbildungsrahmenplan und Rahmenlehrplan der Berufsschulen in gleichem Maße.

Folgende Berufe werden im Projekt angeboten:

• Koch

• Fachkraft Gastgewerbe

• Maschinen- und Anlageführer

• Fachlagerist

• Verkäufer

• Hochbaufacharbeiter / Maurer

• Tischler

• Metallbauer

Die Modularisierung schafft die Möglichkeit, abschnittsweise eine Teilqualifikation zu erwerben. So kommen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer schrittweise zum Erfolg. Individuell können Pausen eingelegt werden oder man startet von Anfang an voll durch – am Ende kann eine Zertifizierung erlangt werden, die der Ausgangspunkt für den Start in die Berufswelt ist. Näheres erfahren Sie in Ihrem Jobcenter Köln oder unter www.jobcenterkoeln.de