Weitere Neuigkeiten

Aktuelles

04.06.2016

Gesucht für die Gesundheit - Bildungsseite des Kölner Stadtanzeigers vom 04.06.2016

Der in der Öffentlichkeit vieldiskutierte Fachkräftemangel macht auch vor den Heilmittelerbringern und der Altenpflege nicht halt. In NRW wird schon heute händeringend kompetentes Personal im Bereich der Logopädie, Ergotherapie, Physiotherapie und der Altenpflege gesucht. Bettina Boosen klärt im Kölner Stadtanzeiger auf.

Auf Grund des demografischen Wandels werden die Menschen immer älter – was auch bedeutet, dass etwa die Anzahl der Herz/Lungenerkrankten, Schlaganfall- und Tumorpatienten ansteigen wird (Statistisches Bundesamt, 2013).
Um diesem „Trend" entgegenzuwirken, ist es wichtig, im Bereich der Heilmittelerbringer entweder präventiv Vorsorge zu treffen oder bei Eintritt einer solchen Erkrankung die Lebensqualität der Betroffenen durch den Einsatz kompetenter Fachkräfte zu verbessern.

Praxisnahe Ausbildung
Nicht selten wird durch die Unterstützung zum Beispiel eines Logopäden das Wiedererlangen der Sprache, oder durch therapeutische Übungen in der Physiotherapie die Selbstständigkeit eines Patienten weitgehend wiederhergestellt. Laut einer Studie der AOK, die auf www.physio.de im Mai 2016 veröffentlicht wurde, sind 400 befragte Versicherte mit der Qualität, Diskretion und Zuverlässigkeit der Physiotherapie sehr zufrieden. „Durch die Bank weg wird den Vertragspartnern gute Arbeit auf hohem Niveau bescheinigt" (physio.de: „Lorbeeren für die Physiotherapie", 06.05.2016).
Im Zuge dessen ist die Bindung von Ausbildung/Weiterbildung und Arbeitsplatz an die Region eine Zukunftsaufgabe, die sich viele Unternehmen als Ziel gesetzt haben.
Praxisnahes Arbeiten, Teamfähigkeit und natürlich nicht zuletzt die Vermittlung von Fachwissen stellen wichtige Inhalte einer guten Ausbildung in den verschiedenen Fachgebieten dar. Nachteilig bezüglich der Ausbildung von Ergotherapeuten, Logopäden und auch Physiotherapeuten im Vergleich zur Altenpflege ist, dass die Schulträger sich selbst finanzieren müssen und deshalb keine Ausbildungsvergütung gezahlt werden kann. Auf Grund der Tatsache, dass die Zahlung von Schulgeld anfällt, sind zahlreiche Bildungsträger dazu übergegangen, den Auszubildenden mit einer finanziellen Unterstützung in Form
eines Stipendiums oder Darlehens entgegen zu kommen.
Physiotherapie, Ergotherapie, Logopädie und die Altenpflege sind wichtige Bestandteile der modernen Medizin. Neben themenbezogenen Anpassungsweiterbildungen gibt es auch karrierefördernde Aufstiegsfortbildungen mit anerkanntem IHK-Abschluss. Viele Ausbildungsstätten bieten außerdem in Kooperation mit Fachhochschulen sowie Fernuniversitäten ihren Teilnehmern die Möglichkeit, ein ausbildungsbegleitendes Studium zu absolvieren. Auch hier zeigt sich, dass sich die Qualität der Ausbildung an die Anforderungen des späteren Berufslebens anpasst.
Um eine optimale medizinische und rehabilitative Versorgung in der hiesigen Region aufrecht halten zu können, müssen diese Berufsgruppen auch weiterhin ausreichend etabliert sein.