Weitere Neuigkeiten

Aktuelles

27.08.2017

Lernen, bilden, orientieren - Bildungsseite im Kölner Stadtanzeiger vom 26.08.2017

Was DIE Kölner Bildungsmesse am 2. und 3. September im Gürzenich über "lernen, bilden, orientieren" zu bieten hat, beschreibt THOMAS FREY, Vorsitzender der Qualitätsgemeinschaft, im Klöner Stadtanzeiger.

Viel zu lernen es noch gibt“ ist das Motto der diesjährigen Kölner Bildungsmesse. Wem das Motto komisch oder bekannt vorkommt – zurecht. Es ist die Abwandlung des sprachkuriosen Jedi-Meisters aus StarWars und seiner klugen Worte „Viel zu lernen Du noch hast“. Gerade die Anforderungen der digitalisierten Arbeitswelt stellt alle – Unternehmen wie Beschäftigte, Arbeitssuchende und Bildungseinrichtungen – vor enorme Herausforderungen. Am 2. und 3. September findet die diesjährige „Kölner Bildungsmesse“ (ehemals Weiterbildungsmesse) statt, erneut in den Räumen des Gürzenich. Zentral gelegen, gut erreichbar mit öffentlichen Verkehrsmitteln sowie mit dem PKW bietet der Veranstaltungsort beste Rahmenbedingungen für Aussteller und Besucher.

Welche Chancen und Herausforderungen, aber auch welche Risiken sind mit der Digitalisierung verbunden? Die schöne neue Arbeitswelt 4.0 wird zu massiven Veränderungen bei Erwerbsmodellen und -biografien führen. Die Automatisierung schreitet voran. Dies gilt nicht nur für die industrielle Fertigung, sondern für fast alle Jobs in Verwaltung, Dienstleistung oder dem Handwerk. Ob Fräsen mit Internetanschluss, 3-Druck für Ersatzteile oder digitale Belegerfassung –Berufe werden sich zum Teil grundlegend verändern. Bildung wird damit immer stärker der Schlüssel zum Erfolg.

Initiative ist also gefragt, genauso wie technisches Wissen und persönliche Kompetenzen. Und genau das bringt „Die Kölner Bildungsmesse“ an zwei Tagen auf den Punkt: Sie liefert Ideen, Impulse, Input, praktische Anschauungsaktionen sowie interessante Überraschungen. Die Besucher können sich kostenfrei und direkt über verschiedenste Bildungswege, Fördermöglichkeiten und die konkrete Karriereplanung schlau machen. Die Aussteller bieten Service und Beratung für Arbeitnehmer, Bildungssuchende, Ältere und gering Qualifizierte, Teilzeitkräfte wie auch für angehende Studenten, Existenzgründer, Selbstständige, Freiberufler und Personalverantwortliche in Unternehmen.

Zahlreiche Bildungsanbieter der „Qualitätsgemeinschaft Berufliche Bildung“ nehmen an der Messe teil. Die Besucher können sich nicht nur über deren aktuelle Bildungsangebote informieren, sondern auch über Qualitätsstandards. Das am Messetag offiziell eingeführte „Sterne-Qualitätssiegel“ steht für umfassende Qualitätsstandards, welche die Mitglieder der Qualitätsgemeinschaft erfüllen müssen. Qualitätsbewertung ist angesichts des stetig wachsenden Bildungsangebots, der wachsenden Anzahl von Bildungseinrichtungen, aber auch neuer Bildungskonzepte sowie Lehrmethoden und Lernmedien immer wichtiger – gleichzeitig auch immer schwieriger. Ob in Teilzeit oder Vollzeit, ob eine Anpassungs- oder Aufstiegsfortbildung, ob eine Ausbildung, Umschulung oder ein Studium sinnvoll ist, gilt es sorgfältig zu prüfen. Ebenso die Frage: „Bringe ich die notwendigen Voraussetzungen für das angestrebte Bildungsziel mit und wenn ja, absolviere ich das Bildungsangebot in Form des Präsenzunterrichts, des Blended Learnings, im virtuellen Klassenzimmer oder einer sonstigen Durchführungsvariante?“

Die Kölner Bildungsmesse bringt auch diese Thematik auf einen Punkt. Sie gibt als eine der wenigen Messen Antworten zu all diesen Fragen, da sie zielgruppen- und themenübergreifend ausgerichtet ist. Sie informiert über EDV- und Sprachkurse ebenso wie Umschulungs-, Ausbildungs- und Studiengänge. Hinzu kommen Aufstiegsfortbildungen zum Fachwirt oder Meister sowie klassische Firmenschulungen. Auch Unternehmen bietet sie zahlreiche Anregungen zum Thema Mitarbeiterschulung und Personalentwicklung. Die Besucher haben beste Möglichkeiten, sich bei Anbietern direkt zu informieren und im persönlichen Gespräch einen Eindruck zu verschaffen. Da die Konkurrenz „nebenan“ ausstellt, ist der unmittelbare Informations- und Beratungsvergleich eine effiziente Entscheidungshilfe. Die Beratungsstände der fünf Messeveranstalter – Industrie- und Handelskammer zu Köln, Handwerkskammer zu Köln, Stadt Köln, Arbeitsagentur Köln/Jobcenter Köln, Qualitätsgemeinschaft Berufliche Bildung Region Köln e. V. – stehen für neutrale Orientierungsberatung zur Verfügung.

Denn für den einen Besucher ist die berufliche Orientierung das Problem, für den anderen, den passenden Lehrgang beim richtigen Bildungsträger zu finden. Häufig möchten Besucher auch wissen, welche Fördermittel kann ich nutzen zur Finanzierung eine Bildungsmaßnahme oder welche Qualifizierung mit einem anerkannten Abschluss abschließt.

 

www.die-koelner-bildungsmesse.de

www.weiterbildung-koeln.de