Es gibt drei ständige Arbeitskreise, die mit den Mitgliedern kontinuierlich an ihren Zielen und Themen arbeiten:

  • Kontinuierliche Evaluation, Aktualisierung und Weiterentwicklung der Qualitätsstandards und Qualitätssicherungsverfahren gemäß dem Leitbild der Qualitätsgemeinschaft
  • Information über Entwicklungen bei Akkreditierungs- und Qualitätsmanagementsystemen
  • Diskussion und Evaluierung von Entwicklungen von Methoden und Trends in der Beruflichen Bildung, z. B. digitales Lernen, E-Learning

Schaffung von mehr Transparenz auf dem regionalen Bildungsmarkt durch Information, Aufklärung und Beratung:

Präsentation der aktuellen Trends und Angebote in der beruflichen Ausbildung, Weiterbildung und Studium durch

  • Herausgabe der Broschüre „Verzeichnis der Bildungsanbieter“ (jährlich)
  • Veranstaltung der Kölner Woche der Beruflichen Bildung, vormals Kölner Bildungsmesse (jährlich)
  • Artikel im Kölner StadtAnzeiger unter „Job & Karriere“ zu Bildungsthemen wie: Förderung beruflicher Bildung, Aus- und Weiterbildung für verschiedene Branchen, Zielgruppen und Themenbereiche (monatlich)

Strategische Unterstützung der Marketingaktivitäten ihrer Mitglieder im Sinne der Verbraucherinformation durch Medienkooperationen

  • Verfolgung der Entwicklung der politischen Rahmenbedingungen für die berufliche Bildung auf EU-, Bundes-, Landes- und kommunaler Ebene
  • Kontaktpflege zu den im bildungspolitischen Bereich relevanten Akteuren – wie Agentur für Arbeit, Jobcenter, politischen Instanzen und Berufsverbänden – sowie Einflussnahme auf Veränderungsprozesse
  • Erkundung von Kooperationsmöglichkeiten (z. B. zu anderen Netzwerken der beruflichen Bildung)

Das Qualitätssicherungs-Gremium überwacht und prüft die Einhaltung der Qualitätsstandards in den Mitgliedsunternehmen. Aufbauend auf die Gewinnung qualitätsrelevanter Informationen aus der Prüfungspraxis trägt es dazu bei, die Qualitätsstandards kontinuierlich weiterzuentwickeln.

Die Mitglieder des Gremiums werden aus den interessierten Teilnehmer*innen des Arbeitskreises Qualität gelost.

Die Prüfverfahren

Unsere Qualitätsstandards befinden sich in der kontinuierlichen Überprüfung. Um sicherzugehen, dass unsere Mitgliedsunternehmen diesen Standards entsprechen, werden verschiedene Prüfverfahren angewandt:

Prüfung in der Anwartschaft

Bildungsanbieter, die einen Antrag auf Mitgliedschaft gestellt haben, haben ein Jahr Zeit, die Qualitätsgemeinschaft kennenzulernen. Gleichzeitig können sie sich mit den Qualitätsstandards vertraut machen und diese umsetzen, ehe der Bildungsanbieter gegen Ende der Anwartschaft durch Mitglieder des QS-Gremiums geprüft wird.

Wiederholungsprüfung

Das QS-Gremium führt regelmäßige Prüfungen unter den Mitgliedsunternehmen durch. 15 % der Mitglieder unterziehen sich jährlich der Prüfung. Welche Unternehmen in einem Jahr geprüft werden, entscheidet das Los. Jedes Unternehmen kann demnach zu jeder Zeit kurzfristig begutachtet werden.

Prüfung im Beschwerdefall

Die Mitgliedsunternehmen der Qualitätsgemeinschaft akzeptieren, dass Verstöße gegen die Qualitätsstandards zum Ausschluss aus der Gemeinschaft führen können. Im Fall einer Beschwerde über ein Mitgliedsunternehmen geht das QS-Gremium der Beschwerde über etwaige Verletzungen der Qualitätsstandards nach.
Mitteilungen oder Beschwerden an die Qualitätsgemeinschaft richten Sie bitte an die Geschäftsstelle.